Suche
Partner
lh_logo      nfv_logo
Suche Menü

Spielbericht A Junioren

JFV Eichsfeld – TSG Bad Harzburg 3:0 (1:0)

Trotz über einer Stunde in Unterzahl, der Schiri gab Mitte der ersten Halbzeit Elias Brämer nach zwei kurz hintereinander folgenden Fouls die rote Karte, siegten die A – Junioren souverän mit 3:0.

Auf dem sehr gut hergerichteten Platz in Breitenberg mussten sich beide Teams erst mal nach der langen Winterpause

eingewöhnen. Der ein oder andere Spieler hatte dabei Probleme den Ball richtig zu berechnen und kam zu spät in den Zweikampf. Daraus resultierten etliche Fouls in der ersten Halbzeit, die der junge Schiedsrichter konsequent mit der Gelben Karte bestrafte.

Durch ein Traumtor von Jan Kanngießer, der gefühlvoll  den  Diagonalpass von Sören Anhuef  direkt  über den Gästekeper ins Tor schoss, ging der JFV in Führung. Eigentlich hätte der Treffer ein wenig Ruhe in unser Spiel bringen müssen, doch kurze Zeit später war Elias Brämer etwas übermotiviert in seinen Zweikämpfen. Der Schiedsrichter zeigte ihm nach dem zweiten überflüssigen Foul die rote Karte. (27. Minute). Jetzt hieß es die knappe Führung erst mal in die Halbzeit zu retten und sich dann neu zu formieren.

Es folgten einige  Umstellungen im Team, die Ausrichtung war nun defensiver. Taktisch haben das die Jungs in der zweiten Halbzeit super gemacht, man hat nicht gemerkt das wir in Unterzahl gespielt haben. Unsere Abwehr stand bombensicher, Bad Harzburg hatte keine einzige Tormöglichkeit. Mit dem 2:0 durch Noah Brämer, der aus 40 Metern den Bad Harzburger Torwart mit einem Flachschuss überraschte, war das Spiel entschieden. Der an diesem Tag stark aufspielende Julius Leineweber holte noch einen Elfmeter raus, den Mannschaftskapitän Joshua Kunze zum 3:0 versenkte.

Nächste Woche erwartet uns nun das Derby in Bilshausen bei Rhume/Oder. Da kühlen Kopf zu behalten wird die Kunst der Spieler sein. Der ein oder andere Zweikampf muss dann einfach cleverer bestritten werden.

Volker Kleinert

A – Junioren