Suche
Partner
lh_logo      nfv_logo
Suche Menü

Sieg im letzten Punktspiel

Krebeck, Dienstag, 23. Mai 2017

  1. Punktspiel Rückserie:    JSG Eintracht HöhBernSee – JFV Eichsfeld D2      0:2 (0:1)

___________________________________________________________________

Sieg im letzten Punktspiel

Das letzte Spiel der Saison wollten wir natürlich mit einem Sieg beenden, zumal wir gegen Eintracht HöhBernSee im Hinspiel mit 1:3 verdient verloren hatten.

Wie so oft in dieser Saison überließen wir die erste Chance unserem Gegner, die unser Keeper Johannes jedoch in der 5. Minute souverän vereitelte.

Danach bekamen wir das Spiel immer besser in den Griff. Mehrere gute Möglichkeiten zum Führungstreffer blieben ungenutzt: Laurenz in der 9. und 11. Minute, Robert mit einem Weitschuss in der 18. Minute.

Dann kam die 23. Minute. Und Timon. Nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte lief er noch ein paar Meter und vollstreckte unhaltbar für den gegnerischen Schlussmann zum verdienten 0:1-Führungstreffer.

Vor der Pause konnten sich beide gut aufgelegten Torhüter jeweils noch einmal auszeichnen, so dass beiden Mannschaften ein weiterer Treffer vor der Halbzeit verwehrt blieb.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb unsere Mannschaft spielbestimmend. So war das Tor durch Laurenz in der 35. Minute auch folgerichtig. Aus der Spielfeldmitte legte er sich den Ball auf seine linke Schokoladenseite und erzielte anschließend seinen siebten Saisontreffer. Damit ist er unser Torschützenkönig dieser Saison.

In der 50. Minute hätten wir fast noch den Gegentreffer hinnehmen müssen, doch der gut angesetzte Kopfball verfehlte nach einem Eckstoß knapp sein Ziel.

Danach ließ unsere gut gestaffelt stehende Abwehr keine gefährliche Torchance mehr zu und blieb damit in vier von sieben Spielen der Rückserie ohne Gegentor. Nicht zuletzt haben wir das Svea zu verdanken, die uns zu Saisonbeginn verstärkte und zusammen mit Malte einen sicheren Rückhalt in unserer Innenverteidigung bildet.

Zur Erinnerung: Vor der Saison haben wir uns die Wahl der Spielklasse nicht leicht gemacht. Obwohl die Mannschaft komplett dem jüngeren Jahrgang angehörte, entschieden wir uns für die höchstmögliche Spielklasse: die Kreisliga.

In der Hinserie taten wir uns dann auch erst einmal recht schwer. Bei einem Torverhältnis von 10:18 Toren gab es in sieben Spielen zwei Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen. 7 Punkte waren der Lohn.

Die Rückserie war dann erfolgreicher: Mit drei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen bei 10:8 Toren und 11 Punkten reichte es insgesamt für den fünften Tabellenplatz. Eine deutliche Leistungssteigerung in der Abwehr, etwas Ladehemmung im Angriff.

Für die kommende Kreisliga-Saison, auf die wir uns schon jetzt freuen, könnten wir noch einen „Knipser“ gebrauchen…

Karl-Heinz Koppelmeyer