Suche
Partner
lh_logo      nfv_logo
Suche Menü

Jahresabschluss und Ausblick für das neue Jahr – JFV Eichsfeld C1

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir haben in der C1 zwar sportlich kein erfolgreiches zweites Halbjahr hinter uns, aber definitiv auch kein verschenktes.
Mit 0 Punkten aus 14 Ligaspielen und 12:86 Toren belegen wir derzeit den letzten Tabellenplatz der Landesliga Braunschweig. Dennoch ist es ein Tabellenplatz in der Landesliga Braunschweig und nicht in der Bezirks- oder Kreisliga. Die Spieler dürfen sich trotz dem nicht zufriedenstellenden Tabellenplatz zu jeder Sekunde dieser Saison Landesligaspieler nennen und stolz darauf sein Woche für Woche in der zweithöchsten Spielklasse ihres Alters spielen zu dürfen. Im Alter bis zur U15 gibt es über der Landesliga nur noch die Regionalliga, wo zu 90% die Nachwuchsleistungszentren der Bundesligavereine vertreten sind. Im Südniedersächsischen Raum spielen lediglich noch Eintracht Northeim und Göttingen 05 auf diesem Leistungsniveau.
Die Entwicklung der Spieler ist bemerkenswert. Im Sommer sind die insgesamt 17 Spieler aus 7 verschiedenen Mannschaften und drei Vereinen zusammen gekommen (ehemalige C1, C2, C3, D1, D3, Eintracht HöhBernSee und SG Werratal). Diese Spieler hatten im Vorfeld sieben verschiedene Trainer und von der 2. Kreisklasse der D-Junioren bis zur Landesliga der C- Junioren war jede mögliche Leistungsstufe der vorherigen Mannschaft vertreten. Aus dieser Vielzahl der Spieler mit ihren enormen unterschiedlichen Vorerfahrungen, Stärken und Schwächen eine Mannschaft zu bilden, war eine riesige Herausforderung für Thomas Kink und mich, die allerdings sehr großen Spaß machte.
Besonders wenn man die Ergebnisse der Arbeit sieht. So haben wir am 1.Spieltag gegen die U14 von VfL Wolfsburg 8:1 verloren und lagen schon zur Halbzeit mit 7:0 im Rückstand. Am zweiten Spieltag verloren wir in Braunschweig gegen die U14 von Eintracht Braunschweig mit 9:1. Im Rückspiel gegen den VfL Wolfsburg verloren wir zwar 5:0, hielten aber bis in die zweite Hälfte hinein hinten die Null. Im Rückspiel gegen Eintracht Braunschweig waren wir besonders in der zweiten Hälfte dem Sieg näher als der Gegner, belohnten uns nur nicht. Besonders diese beiden Spielvergleiche sind Sinnbild für eine Entwicklung, die seines Gleichen sucht.
In meinen Augen sind wir nun da angekommen, dass wir eine geschlossene Mannschaft darstellen. Jeder hat seinen Platz in der Mannschaft gefunden und weiß, dass er ein wichtiger Bestandteil ist, auch wenn das ein oder andere mal nicht so gelingt wie gewünscht. Die Jungs wissen, dass sie Fehler machen dürfen. Ich bitte sogar darum, dass gerade im Training Fehler gemacht werden, damit sie den Mut entwickeln neues auszuprobieren und sich weiterzuentwickeln.
Wir befinden uns jetzt in der zweiten von vier Trainingsfreien Wochen. In dieser Zeit soll jeder mal ein bisschen vom Vereinssport durchatmen. Fußball spielen tun die Jungs sowieso in ihrer Freizeit und das sollen sie auch. In den ersten beiden  Januarwochen haben die Spieler einen Laufplan an die Hand bekommen, den sie in Eigenregie erledigen sollen. Ab dem 15. Januar steigen wir wieder ins Mannschaftstraining ein. 3x die Woche werden wir in der Vorbereitung zusammenkommen zum Trainieren, wobei 1x die Woche ein Athletiktraining stattfindet. Die Wochenenden sind wie folgt terminiert:
20.01 Audi Cup in Göttingen, 27.01. Testspiel gegen Göttingen 05 II, 03.02. Testspiel gegen Eintracht Northeim II, 10.02. Hallenturnier in Vellmar, 17.02. Testspiel gegen Heiligenstadt U15, 24.01. Testspiel gegen JFV Söhre.
Für die Rückrunde haben wir uns Mannschaftsintern Ziele gesteckt, wo wir in der Vorbereitung uns das Fundament für erarbeiten werden. Wir haben zwar momentan 0 Punkte auf unserem Konto, aber wir haben noch einige Spiele zu Spielen. Jedes Spiel beginnt bei 0:0 und am Anfang jedes Spiels hat jede Mannschaft einen Punkt in der Tasche. Diese Tasche werden wir in der Rückrunde verteidigen und alles dafür tun weitere Punkte hinein zu befördern.
– NIE ALLEIN – IMMER ZUSAMMEN – BIS ZUR LETZTEN SEKUNDE – 
Endrik Heberling