Suche
Partner
lh_logo      nfv_logo
Suche Menü

B2 verkauft sich im Pokalhalbfinale teuer gegen Rotenberg!

Am vergangenen Samstag fand das Halbfinale des Kreispokals in Rhumspringe gegen Rotenberg statt. Nach dem Sieg gegen Gleichen wollten wir nun auch ins Finale einziehen.

Mit einer defensiven Spielweise im 4-1-4-1 setzten wir unseren Fokus erstmal darauf unser Tor zu verteidigen. Nach einer kurzen Unkonzentriertheit durfte ein Rotenberger den Ball von links quer durch den 16er spielen, die anschließende Rettungsaktion missglückte leider, sodass wir 1:0 hinten lagen.

Wir hielten trotzdem unsere Spielausrichtung bei und ließen lediglich einen nennenswerten Torschuss zu. Ansonsten verhinderten wir durch eine sehr kompakte Mannschaftsleistung jegliches Spiel des Gegners in unserer Hälfte.

Ca. 15 Minuten nach Wiederanpfiff liefen wir früher an, um das nötige Tor zu erzielen. Dadurch entstanden größere Räume in unserer Hälfte, die der Gegner sofort ausnutzte. Nach 60 Minuten stand es dann 3:0 gegen uns.

Unschönes Ereignis war, dass wir einen Spieler aufgrund einer roten Karte verloren haben. Nachdem er von hinten gefoult wurde, ließ er sich zu einer verbalen Entgleisung hinreißen und musste folgerichtig das Spielfeld verlassen.

Wahrscheinlich dachten alle, dass wir jetzt richtig abgeschossen werden. Dem war bei weitem nicht so. Wir machten paradoxer Weise das Spiel und Julius Leineweber erzielte 5 Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer.

Am Ende des Tages steht zwar das Ausscheiden aus dem Pokal. Allerdings ein Ausscheiden erhobenen Hauptes, denn die Jungs haben es Rotenberg extrem schwer gemacht. Etwas mehr Mut im Abschluss und den Fußballgott auf unserer Seite, dann wäre auch mehr drin gewesen.

Endrik Heberling