Suche
Partner
lh_logo      nfv_logo
Suche Menü

A-Junioren: JFV Eichsfeld – JFV Rhume-Oder 2:0 (1:0)

Khavari und N. Brämer treffen zum 2:0 Derby – Sieg der A- Junioren

Wie erwartet legte Rhume/Oder in der Anfangsphase los wie die Feuerwehr und setzte den JFV durch ihr frühes Pressing enorm unter Druck.

Wir sind kaum zu Luft holen gekommen, jeden Ball sind die nachgelaufen, egal in welcher Zone er war. Ein ruhiges Aufbauspiel war daher für uns nicht möglich. Wie es dann nun mal so ist im Derby kamen auch mehrere Gelbe Karten und Hektik dazu. Zwingende Torchancen erspielten sich die Gastgeber aber kaum.

Torchancen entsprangen eher wegen dem holprigen B – Platz in Bilshausen. Das erste Ausrufezeichen setzte dann aber der JFV.  Joshua Kunzes Freistoss Hereingabe von der Außenlinie nahm Noah Brämer aus kurzer Distanz volley. Der Torwart konnte den Ball zwar reflexartig parieren, doch Mohamad Khavari netzte den Abpraller freistehend im Fünfmeterraum in Mittelstürmer Marnier ein.

Danach gaben die Gastgeber noch mehr Gas um schnell den Ausgleich herbeizuführen, spielerisch schafften sie es aber nicht den JFV Riegel zu knacken. Am Ende kam immer ein langer hoher Ball, der sichere Beute vom starken JFV Keper Pascal Bauer war.

In der zweiten Halbzeit merkte Rhume/Oder das ein Spiel 90 Minuten dauert, ihre Kräfte waren ziemlich am Ende und der JFV kam zu mehreren guten Konterchancen.

Jan Kanngießer hatte nach Hereingabe von Noah Brämer die Chance den Sack zuzumachen, zögerte aber zu lange bei seinem Abschluß. Besser machte es später Noah Brämer, der den Pass von Silas Depre zum 2:0  in die Maschen schoss. Damit war der Derbysieg eingetütet.

Tore:
0:1 Mohamad Khavari (5.) 0:2 Noah Brämer (84.)

Volker Kleinert